UniFi AP AC Pro: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Freifunk Altmühltal Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Router |Name = UniFi AP AC Pro |Bild = Router_UniFi_AC_Pro_Front.jpg |Bildunterschrift = ''UniFi AP AC Pro'' |Hersteller = Ubiquity |Modell = UniFi A…“)
(kein Unterschied)

Version vom 8. Oktober 2016, 11:04 Uhr

UniFi AP AC Pro

UniFi AP AC Pro

Hersteller: Ubiquity
Modell: UniFi AP AC Pro
Unterstützte Bänder
2.4GHz: Ja
5GHz: Ja
Standards: IEEE 802.11ac,n,g,b
Antenne(n)
Antenne(n): 3 x 3dBi Omnidirektional
Abstrahlung Horiz.: 360°
Abstrahlung Vert.: 360°
Einsatzgebiet
Reichweite: ca. 122m
Indoor/Outdoor: Indoor/Outdoor
Stromversorgung: POE
Leistung
VPN Durchsatz: ca. 30 Mbps
Clients: ca. 50
LAN Ports: 1
Preis
Gesamtpreis: ca. 130 Eur

Die UniFi AP AC Reihe bietet vier verschiedene Versionen an. Zum eine die Lite Variante, welche durch ihren Preis überzeugt. Für größere Reichweiten gibt es die LR Version, welche aber in Deutschland sinnlos ist, da sie die Grenzwerte überschreiten würde. Die Pro Version ist zudem noch wasserdicht, darf also draußen eingesetzt werden und bietet 1300 Mbps AC Durchsatz. Die Edu Version hat einen integrierten Lautsprecher und ist eher für Schulen/Behörden gedacht.

Die Reichweite der Pro beträgt laut Herstellerangabe 122m.

Der AP hat ungefähr den doppelten Durchmesser eines Rauchmelders, und leuchtet im Betrieb mit einem blauen Kranz.

Im Gegensatz zu den übrigen Ubiquity - Geräten besitzt die Stockware kein Web - Interface, was den Flashvorgang ein wenig aufwendiger gestaltet.

Einsatzszenarien

Der Access Point (AP) UniFi ist ein semiprofessionelles Gerät für den Innenbereich/Außenbereich und gut geeignet um Restaurants, Bars, Büros und Geschäfte zu versorgen - und überall da wo man ein "stylishes" Gerät anstelle eines klassischen Routers haben möchte.

Der Router kann eine mittlere Anzahl Clients (ca. 50) mit einer Gesamtbandbreite von ca. 30MBit/s versorgen. Es wird deshalb der Einsatz eines Offloaders empfohlen.

Stromversorgung

Der AP wird über ein abgesetztes 48V / 0,5A POE - Netzteil versorgt welches im Lieferumfang enthalten ist.

Anschlüsse und Bedienelemente

Der AP besitzt einen WAN und einen LAN Port. Somit es es möglich auch dahinter weitere Geräte anzuschließen In das zum heimischen Router führende Kabel wird das POE Netzteil zwischengeschaltet um den AP mit Strom zu versorgen. Der mit "POE" bezeichnete Anschluß wird hierbei an den AP angeschlossen, der mit "LAN" bezeichnete Anschluß an das heimische Netzwerk. Es kann außerdem mit einem POE Switch genutzt werden, da es den Standard 802.3af unterstützt und somit keinen extra POE Injektor benötigt.

Befestigung

Der Access Point wird, ähnlich einem Rauchmelder, an einem mitgelieferten Kunststoffring welcher an der Wand oder Decke befestigt wird eingerastet. Zur Montage an Gipskartonplatten liegt ein Metallring zur rückseitigen Verstärkung der Befestigung bei.

Die Kabeleinführung läßt sich hierbei unsichtbar von hinten, oder als Zuführung von der Seite ausführen.

Versionsnummer

Derzeit gibt es nur eine Version des UniFi AP AC Pro: V1.

Installation der Freifunk - Firmware

Zur Installation der Freifunk - Firmware wird das Tool PumpKIN benötigt: TFTP PumpKIN.

  1. Den heimischen PC auf die IP Adresse 192.168.1.254 / Netzmaske 255.255.255.0 setzen
  2. Den LAN Port des POE Netzteiles mit dem PC verbinden
  3. PumpKIN starten, und die vorher von der Freifunk - Webseite geladene Firmware - Datei auswählen.
  4. In PumpKin die IP 192.168.1.20 eingeben
  5. Den Router umdrehen, und den Reset Taster mit einer Büroklammer gedrückt halten
  6. Erst jetzt den Router mit Strom versorgen
  7. Abwarten, bis der Router abwechselnd Amber / Grün / Aus blinkt (nach ca. 15 Sek). Nach 8 Sek leuchtet er Grün: Weiter den Reset - Taster gedrückt halten
  8. Wenn der Router Amber / Grün / Aus blinkt den Reset - Taster loslassen
  9. In PumpKin "PUT" anklicken
  10. Den Router jetzt nicht vom Netz trennen, oder den PC ausschalten
  11. Es dauert eine Weile (ca. 3...5min) bis der Flashvorgang und Neustart beendet sind
  12. Am Ende des Prozesses leuchtet der AP grün
  13. Jetzt ist der AP über 192.168.1.1 erreichbar, und kann (muss) wie jeder andere Freifunk - Router konfiguriert werden

Achtung: Im Netz finden sich Anleitungen wie der Router auch über SSH auf der Kommandozeile flashbar ist. Dieser Weg hat in meinem Fall NICHT funktioniert!

Sollte der Flashvorgang fehlgeschlagen sein: den Ablauf oben wiederholen.

Fotos

UniFi AP AC Pro

48V/0.5A POE 802.3af Netzteil